Platzbelegungsplan      Wetter      Webcam      Turnierkalender      +41 33 334 70 70


Top

Das erste Semester in den USA

Nach einem spannenden Road Trip von Atlanta bis Odessa kam ich am 22. August 2017 in meinem neuen zuhause an. Während eines ziemlich hektischen Tages, da die Wohnungen der Uni leer sind, musste ich einen kompletten Hausrat einkaufen. Anschliessend bezog ich mein neues Zimmer, erhielt die ersten Einweisungen und lernte meine Teamkameraden kennen. Danach ging es eigentlich schon sofort los.

Die Schule startete eher in einem gemütlichen Tempo und ich konnte mich daher noch ein bisschen einleben. Mit 3 Klassen pro Woche war die Aufteilung zwischen Golf und Schule nicht all zu schwer. Golferisch bin ich leider eher verhalten gestartet und konnte mich für unser erstes Turnier leider nicht qualifizieren.

In der zweiten Qualifier hingegen spielte ich 4 sensationelle Runden (69,66,71,69) und startete mit Total 13 unter Par als Nr. 1 meines Teams in mein erstes Collegeturnier in New Mexico. Mit all den neuen Eindrücken kam ich leider in der ersten Runde überhaupt nicht zurecht und musste mir eine 78er Runde notieren lassen. Zum Glück spielten wir an diesem Tag jedoch 36 Loch am Stück, ohne Pause und ich konnte in der zweiten Runde gleich einige Schläge wieder aufholen. Mit den darauffolgenden 71er und 72er Runden war ich mehr als zufrieden und belegte am Schluss den geteilten 21ten Schlussrang. Schade, ohne die verpatzte 1. Runde wäre bereits an meinem ersten Collegeturnier eine top 10 Platzierung möglich gewesen.

An unserem Heimturnier im November konnte unser Team bei äusserst schwierigen Bedingungen den ersten Sieg als Team nach Hause tragen. Ich selber spielte 2 gute Runden, einzig die erste Runde war auch hier der ausschlaggebende Punkt. Ich startete gut musste jedoch zu viel hohe Nummern während allen drei 3 Runden notieren.

Dennoch bin ich mehr als zufrieden wie mein erstes Semester in der neuen Umgebung abgelaufen ist. Dank meiner guten Qualifkationsresultaten konnte ich mein Handicap von +1.3 auf +2.0 verbessern und ermögliche mir damit noch mehr Startplätze an internationalen Turnieren.

Nach meinem ersten Semester kann ich mit einem guten Gewissen sagen, dass ich mich hier richtig gut eingelebt habe. Mein Tagesablauf besteht von 07:00 bis 08.00 aus freiwilligem individuellem Golftraining und danach bis 12:00 Teamtraining, danach Mittagessen, meist einige Hausaufgaben erledigen, anschliessend gehe ich regelmässig ca. 2 Stunden ins Gym und dreimal in der Woche von 18:00 bis 20:50 besuche ich meine Klassen. Selbstverständlich muss ich nebst meinem Unterricht in den Klassen zusätzlich selbständig noch ca. 12 Stunden pro Woche für die Schule investieren. Denn nur wenn die Noten gut bis sehr gut sind darf, ein Athlet hier die volle sportliche Förderung geniessen.

Trotz einiger Schwungprobleme und Rückschlägen am Anfang, (leider bemerkte ich erst nach 4 Turnierrrunden dass mein Clubface des Drivers gebrochen war und eine entsprechende Streuung auslöste) bin ich mehr als zufrieden mit meiner golferischen Entwicklung und bin motivierter als je zuvor um weiterhin daran zu arbeiten und alles für mein grosses Ziel, PGA Tour, zu geben.

Nach einem zweiwöchigen Ferienaufenthal über die Weihnachtsfeiertage in der Schweiz bin ich am 14. Januar wieder in den Flieger gestiegen um mein zweites Semester in Odessa zu starten. Für die nahe Zukunft habe ich mir zum Ziel gesetzt dass ich meine sehr guten schulischen Noten aufrecht erhalten kann und mein golferisches Können noch besser in den Turnieren zu zeigen damit ich mich im Mai für unsere 10te National Championship im Team selektionieren kann. Und Optimal wäre natürlich wenn wir den Titel erneut für unser College gewinnen könnten.

Selbstverständlich werde ich euch im Sommer 2018 weiter informieren. An dieser Stelle möchte ich mich ein weiteres Mal für die Unterstützung meiner Gönner und auch des GCT ganz herzlich bedanken.

Nico Kyprian

Unsere Partner

Golf Club Thunersee

Tempelstrasse 20
CH-3608 Thun

Tel. +41 33 334 70 70
Fax +41 33 334 70 75
info@golfthunersee.ch

Stadtnah – praktisch inmitten der Stadt:

Nur gerade 5 bequeme Autominuten dauert die Fahrt ab dem Thuner Stadtzentrum zum Golfplatz. Gar nur 2 Minuten dauert die Fahrt ab der Autobahnausfahrt Thun-Süd. Ein Zeitgewinn für Ihre Erholung. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie unsere Anlagen bequem und in kurzer Zeit.
Route planen

Herzlich willkommen im Golf Club Thunersee

Einzigartig in der Schweiz: Drei Golfplätze mit insgesamt 36 Loch. Eine 9-Loch Anlage, mit 4 Par-3- und 5 Par-4-Loch und wunderbarer Aussicht. Ein Pitch+Putt-Platz, ebenfalls mit 9-Loch und dazu der einmalige, einzigartige 18-Loch-Puttingplatz.
mehr Informationen

  +41 33 334 70 70      info(at)golfthunersee.ch